Klassische Massage

 

Bei der klassischen Massage werden mit Knetungen und Streichungen Zug- und Druckreize auf Haut und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben zum einen eine direkte Wirkung auf das Gewebe wie oben Beschrieben. Zum anderen übt die Massage einen positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem aus. Herzschlag, Blutdruck, Atmung und Verdauung werden so positiv beeinflusst und das Wohlbefinden gesteigert. 

20220311_134309.jpg

Fussreflexzone massage

Sie lindert Beschwerden am ganzen Körper, regt die Durchblutung des Fusses an, baut Stress ab und aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Sie lässt sich mit anderen Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie etc. gut ergänzen. Geeignet für jedes Alter wird sie angewendet bei Gelenkschmerzen, Wirbelsäulenleiden, Verspannungen, Schlafstörungen, Durchblutungsstörungen, Migräne und Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen, Verdauungsbeschwerden, Blasenentzündungen, Heuschnupfen, Erkältungen und Zyklusstörungen